NEWS ÜBER UNS REFERENZEN ENGLISH
NEWS:Gas Wasser Indiepop: Jochen Gäde (Ex-Keine Zähne Im Maul Aber La Paloma Pfeifen) trifft Die Bullen! Das Indie-/Wave-/Punk-Highlight des Sommers!
Themen Info
VÖ: 14.04.2023
RICHIE BEIRACH
Leaving
Label: Jazzline
Fileunder: Jazz / Piano
Der amerikanische Jazzpianist Richie Beirach präsentiert seine erste Live-Soloaufnahme seit 1981. Die Neuerscheinung „Leaving“ besteht aus der atemberaubenden Aufnahme des Konzerts im Château Fleur Cardinale, Frankreich und ist ein Meisterwerk zeitloser Jazzstandards, kombiniert mit Beirachs einzigartigen und rhythmischen Interpretationen.

Richard Alan Beirach, besser bekannt als Richie Beirach, wurde am 23. Mai 1947 in Brooklyn geboren und begann im Alter von 5 Jahren Klavier zu spielen. Seine musikalische Ausbildung bekam er von dem Pianisten und Komponisten James Palmieri, der ihm die Bedeutung der Musik näher brachte. In den 1960er-Jahren trat er in New Yorker Clubs auf und studierte 1967 am Berklee College of Music in Boston. 1968 kehrte Beirach nach New York zurück, um ein Kompositionsstudium an der Manhattan School of Music zu absolvieren. Von 1981 bis 1991 gehörte er der Band Quest an und hat auch mit John Abercrombie, Chet Baker und John Scofield zusammengearbeitet. In den 1990er Jahren arbeitete er hauptsächlich in zwei Triobesetzungen und war auch mit dem Schlagzeuger Patrick Manzecchi aktiv. Seit 2015 lebt Beirach nun in Hessheim, Deutschland, nachdem er seine Professur am Leipziger Konservatorium aufgegeben hat. Nun präsentiert Beirach seine erste Live-Aufnahme nach über vierzig Jahren. Das Album „Leaving“ zeigt den Pianisten Beirach bei einem einzigartigen Solokonzert im französischen Château. Auf einem Steinway-Flügel spielt er zeitlose Standards und zwei seiner eigenen Kompositionen „Leaving“ und „Sunday Song“. Entstanden ist ein Meisterwerk des Pianisten, das seine musikalische Vision und Leidenschaft für den Jazz in seinen Interpretationen zeigt und den Standard-Stücken einen unverkennbaren Swing-Faktor verleiht. Richie überzeugt mit seiner kreativen Vision und einem tiefgehenden Verständnis für den Jazz.
Trackliste
TrackInterpretTitel
 
1Richie BeirachNardis
2Richie BeirachWhat Is This Thing Called Love? / Alone Together / Blue In Green
3Richie BeirachRound Midnight
4Richie BeirachOn Green Dolphin Street
5Richie BeirachSome Other Time
6Richie BeirachSolar (Miles Davis)
7Richie BeirachSpring Is Here / Maiden Voyage / Monk’s Dream / You Don´t Know What Love Is
8Richie BeirachFootprints
9Richie BeirachLeaving / Sunday Song

Mosaik Music Promotion

Oberhafen-Kontor / Stadtdeich 27
20097 Hamburg
Kontakt Impressum AGB
agb´s
Powered by Myway SQL-Manager
newsletter melde Dich an